Hatha-Yoga

„Ein Gramm Praxis ist besser als Tonnen von Theorie.“

Swami Sivananda

© Maridav
© Maridav

Hatha-Yoga

Hatha-Yoga ist Teil einer Jahrtausend alten indischen Philosophie und befasst sich mit den körperlichen Aspekten des Yoga.

 

 

Hatha - bedeutet Kraft, Ausdauer, Energie

Daher wird es auch als das Yoga der Kraft bezeichnet. Sehr häufig finden wir auch die Darlegung aus Ha (der Sonnenenergie) und Tha (der Mondenergie) dargelegt.

 

 

Yoga - bedeutet den Geist zu lenken

Beim Hatha-Yoga wird hierfür der Körper zur Hilfe genommen. Bekannter ist die Darstellung in Bezug

auf die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele im Allgemeinen.

 

 

Asanas (Körperhaltungen)

Verschiedene Körperhaltungen werden dazu genutzt, den Körper zu stärken, ihn flexibler zu gestalten

und ihn dadurch nachweislich gesünder und widerstandsfähiger werden zu lassen. Mit dem Ausführen

der Übungen kann Stress abgebaut, Ihre eigene Energie und Vitalität erhöht und Ihr allgemeines Wohlbefinden gesteigert werden.

 

 

Pranayama (Atemübungen)

Hierbei handelt es sich um verschiedene Atemübungen. Diese lenken die Energien im Körper und

aktivieren daruch unterschiedliche positive Aspekte in Körper und Geist. Der eigene Energiehaushalt

kann gesteigertund harmonisiert werden. Die Konzentrationsfähigkeit wird erhöht, das Immunsystem gestärkt und das Lungen- und Stimmvolumen erweitert

 

 

Entspannung

Während und nach den Übungsreihen werden Entspannungsphasen praktiziert. Die einzelnen Phasen variieren in Länge und Körperposition. In diesen Zeiten des Verweilens erhält der Köper die Möglichkeit

sich zu regenerieren. Muskeln werden entspannt und können neue Energie aufnehmen. Der Geist kommt

zur Ruhe und spürt den Veränderungen im Körper nach.

 

 

Die Kombination von Asanas, Pranayama und Entspannung ermöglicht es Ihnen bereits nach kurzer Zeit die weitreichenden Vorteile des Hatha-Yoga zu erleben.

 

 

Hier finden Sie meine Kursangebot.